Biskuitrolle mit Himbeercreme und Eiweißpulver

Drucken
0 von 0 Bewertungen

Biskuitrolle mit Himbeercreme und Eiweißpulver

Himbeeren gehören nicht zu den echten Beeren, sondern werden als beerenähnlich-zusammengesetzte Früchte bezeichnet. Die Erntezeit in Deutschland beginnt im Juni-
Juli, als Tiefkühlprodukt sind sie jedoch das ganze Jahr über erhältlich. Himbeeren
zeichnen sich besonders durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C und E aus und eignen
sich für den frischen und den verarbeiteten Verzehr. Kühl serviert empfiehlt sich dieses
Gericht auch bei Mundtrockenheit.
Gericht Gebäck / Kuchen, Nachspeise / Dessert, Zwischenmahlzeit / Snack
Eigenschaften eiweißreich
Beschwerden Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, ungewollter Gewichtsverlust
Arbeitszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 12 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 27 Minuten
Portionen 16 Portionen

Zutaten

Teig:

  • 4 Eier, getrennt ≙ca. 232 g
  • 4 EL warmes Wasser ≙ ca. 60 ml
  • 125 g Zucker
  • 75 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Msp. Backpulver
  • 30 g Eiweisspulver

Himbeermark:

  • 350 g Himbeeren tiefgekühlt (oder 200 g fertiges Himbeermark)

Füllung:

  • 11-12 ≙ ca. 33-36 g Blatt Gelatine
  • 150 g Zucker
  • 200 g Magerquark
  • 500 g Schlagsahne
  • 1 Pck. ≙ ca. 8 g Vanillinzucker
  • 200 g Himbeeren frisch oder TK

Anleitung

Zubereitung Teig:

  • Eigelb und warmes Wasser dickschaumig schlagen. Nach und nach den Zucker dazugeben; so lange weiter schlagen, bis eine dicke, cremige Masse entstanden ist.
  • Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, den Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
  • Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, über den Eischnee sieben und alles vorsichtig mit einem Schneebesen oder Teigschaber unterheben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Masse darauf geben und ca. 2 cm dick glattstreichen.
  • 10-12 Min. bei ca. 170°C Ober-Unterhitze (mittlere Schiene) hellgelb backen.
  • Biskuitrolle direkt nach dem Backen auf ein leicht feuchtes Geschirrtuch stürzen, Backpapier vorsichtig abziehen und mit dem Geschirrtuch aufrollen.
  • Vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Himbeermark:

  • Für das Himbeermark 350 g Himbeeren aufkochen und durch ein Sieb streichen, Zucker zugeben und abkühlen lassen.

Zubereitung Füllung:

  • Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in dem noch warmen Himbeermark auflösen. Fruchtmasse im Kühlschrank etwas fest werden lassen.
  • Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen und unter den Quark heben.
  • Sahnequark zu der Fruchtmasse geben und im Kühlschrank etwas fest werden lassen, so dass sie sich gut verstreichen lässt.
  • Die gebackene Biskuitrolle wieder entrollen, die Füllung auf die Teigplatte geben und mit einem Tortenheber gleichmäßig verteilen.
  • Aufgetaute oder frische ganze Himbeeren auf die Creme geben.
  • Biskuit von einer Längsseite mit Hilfe des Tuchs zu einer Rolle aufrollen.
  • Fertige Biskuitrolle ca. 2 Std. kaltstellen.
  • Nach Belieben vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

Tipp

Das Himbeermark kann auch schon einen Tag vorher zubereitet werden, dann
entfällt die Abkühlzeit.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 117g | Kalorien: 257kcal | Kohlenhydrate: 26g | Eiweiß: 10.4g | Fett: 11.5g | Ballaststoffe: 1.8g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 23 000 IE
Mainz-Logo

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shopping Basket