Limonade mit Melone und Minze

Rezept drucken
No ratings yet

Limonade mit Melone und Minze

Die Cantaloupe Melone, die in Deutschland auch oft als Zuckermelone bezeichnet wird, wird durch Limettensaft und Minze zu einem richtig leckeren Erfrischer!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Getränk / Saft / Smoothie, Trinken
Beschwerde: Austrocknung / Dehydratation
Kalorien:

Zutaten

  • 500 g Cantaloupe Melone Reines Fruchtfleisch ohne Kerne und Schale
  • 100 ml Limetten- oder Zitronensaft Frisch gepresst
  • Abrieb von einer Bio-Limette oder –Zitrone
  • 100 g brauner Zucker
  • 15 g Minze
  • Prise Salz

Anleitungen

  • Schneiden Sie die Melone in kleine Würfel (Alternativ können Sie sie auch raspeln)
  • Geben Sie die Melone, zusammen mit dem Abrieb der Limette, dem Limettensaft, braunem Zucker und bei Bedarf etwas Wasser in einen Topf und lassen Sie es 10 Minuten lang leicht köcheln
  • Geben Sie jetzt die Minze und eine Prise Salz dazu und lass den Sirup weitere 5 Minuten köcheln
  • Anschließend muss alles durch ein Passiertuch gegeben werden, die Melone dabei gut ausdrücken
  • Der fertige Sirup sollte kühl gelagert werden

Notizen

 Gießen Sie den Sirup mit etwas Sprudelwasser auf und geben Sie Eis dazu
Nach Belieben kann er zum Beispiel mit einem Zweig frischer Minze serviert werden

Nutrition

Portion: 50g

Limonade mit Brombeeren und Salbei

Rezept drucken
No ratings yet

Limonade mit Brombeeren und Salbei

Diese ungewöhnliche Kombi sorgt für ein wahres Geschmacksfeuerwerk!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Getränk / Saft / Smoothie, Trinken
Beschwerde: Austrocknung / Dehydratation
Kalorien: 53kcal

Zutaten

  • 500 g frische Brombeeren
  • 120 ml Limettensaft Frisch gepresst
  • Abrieb von einer Bio-Limette
  • 100 ml Orangensaft Frisch gepresst
  • 120 g Brauner Zucker
  • ½ Zimtstange
  • 6 g Salbei

Anleitungen

  • Verrühren Sie die Brombeeren, gemeinsam mit dem Limettenabrieb, dem Limetten- und Orangensaft, dem Brauen Zucker.
  • Geben Sie alles gemeinsam mit dem Zimt in einen Topf und lassen Sie es 10 Minuten lang bei geringer Hitze köcheln
  • Anschließend können auch Salbei und eine Prise Salz hinzugegeben werden
  • Bitte weitere 5 Minuten köcheln lassen
  • Geben Sie nach der Kochzeit alles durch ein Passiertuch und drücken Sie dabei die Brombeeren gut aus
  • Der fertige Sirup sollte kühl gelagert werden

Notizen

Verdünnen Sie den Sirup mit etwas Sprudelwasser und Eis
Garnieren Sie Ihr Getränk mit weiteren frischen Beeren und Salbeiblättern

Nutrition

Portion: 50ml | Kalorien: 53kcal | Kohlenhydrate: 10.6g | Eiweiß: 0.5g | Fett: 0.5g | Ballaststoffe: 1.3g

Ginger Beer

Rezept drucken
4 von 2 Bewertungen

Ginger Beer

Das Intensive Aroma des Ingwers ist nicht jedermanns Sache. Aber einmal geliebt, ist diese frische Limonade an Sommertagen nicht mehr wegzudenken!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Trinken
Beschwerde: Austrocknung / Dehydratation
Kalorien: 116kcal

Zutaten

  • 200 g frischer Bio Ingwer
  • 150 ml Limettensaft frisch gepresst
  • 250 g Rohrzucker
  • Zeste von einer Bio-Limette
  • eine Prise Salz

Anleitungen

  • Reiben Sie den gewaschenen Ingwer mit samt der Schale grob
  •  Geben Sie den Ingwer, zusammen mit Limettensaft, Limettenzesten, Rohrzucker, einer Prise Salz und 400 ml Wasser in einen Topf und lassen Sie es 15 Minuten lang köcheln
  • Nehmen Sie den Sirup vom Herd und lassen Sie ihn weitere 15 Minuten ziehen
  • Anschließend alles durch ein feines Sieb geben
  • Der fertige Sirup sollte kühl gelagert werden

Notizen

Verdünnen Sie den Sirup mit etwas kaltem Sprudelwasser und Eis
Dekorieren können Sie Ihr Getränk zum Beispiel mit frischer Minze und Limettenscheiben.

Nutrition

Portion: 50ml | Kalorien: 116kcal | Kohlenhydrate: 26g | Eiweiß: 0.3g | Fett: 0.5g | Ballaststoffe: 0.4g

Griechischer-Rub

Rezept drucken
No ratings yet

Griechischer-Rub

Rubs sind trockene Marinaden. Die Herstellung ist sehr einfach - alle Zutaten miteinander verrühren und das Grillgut damit einreiben.
Rubs sollten erst wenige Minuten vor dem Grillen aufgetragen werden, damit dem Fleisch oder anderen Grillgütern kein Wasser durch das Salz entzogen wird.
Tipp: Rubs lassen sichauch gut in größeren Menge vorbereiten und längere Zeit aufbewahren.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Grillen
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 5 EL brauner Zucker
  • 3 EL Salz
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Koriander (gemahlen)
  • 1 EL Majoran (getrocknet)
  • 1 EL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Zwiebelpulver

Anleitungen

  • Alle Zutaten miteinander vermengen

Notizen

  • Schmeckt hervorragend zu Gyros oder Bifteki

Chili-Knoblauch-Rub

Rezept drucken
No ratings yet

Chili-Knoblauch-Rub

Rubs sind trockene Marinaden. Die Herstellung ist sehr einfach - alle Zutaten miteinander verrühren und das Grillgut damit einreiben.
Rubs sollten erst wenige Minuten vor dem Grillen aufgetragen werden, damit dem Fleisch oder anderen Grillgütern kein Wasser durch das Salz entzogen wird.
Tipp: Rubs lassen sichauch gut in größeren Menge vorbereiten und längere Zeit aufbewahren.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Grillen
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 5 EL brauner Zucker
  • 3 EL Salz
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 TL Chillipulver
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel

Anleitungen

  • alle Zutaten miteinander vermengen

Notizen

  • Schmeckt besonders gut zu Schweinefilet

Paprika- Rub

Rezept drucken
No ratings yet

Paprika- Rub

Rubs sind trockene Marinaden. Die Herstellung ist sehr einfach - alle Zutaten miteinander verrühren und das Grillgut damit einreiben.
Rubs sollten erst wenige Minuten vor dem Grillen aufgetragen werden, damit dem Fleisch oder anderen Grillgütern kein Wasser durch das Salz entzogen wird.
Tipp: Rubs lassen sichauch gut in größeren Menge vorbereiten und längere Zeit aufbewahren.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Grillen
Portionen: 2 Personen
Kalorien:

Zutaten

  • 5 EL brauner Zucker
  • 3 EL Salz
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer

Anleitungen

  • Alle Zutaten miteinander vermischen

Notizen

  • Passt am besten zu Rind- und Lammfleisch

Kräuter-Rub

Rezept drucken
No ratings yet

Kräuter-Rub

Rubs sind trockene Marinaden. Die Herstellung ist sehr einfach - alle Zutatenmiteinander verrühren und das Grillgut damit einreiben.
Rubs sollten erst wenige Minuten vor dem Grillen aufgetragen werden, damit dem Fleisch oder anderen Grillgütern kein Wasser durch das Salz entzogen wird.
Tipp: Rubs lassen sich auch gut in größeren Menge vorbereiten und längere Zeit aufbewahren.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Grillen
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 5 EL brauner Zucker
  • 3 EL Salz
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Majoran
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Alle Zutaten miteinander vermischen

Notizen

  • Passt besonders gut zu Hähnchen oder Fisch

Afrikanische Chermoula (Marinade)

Rezept drucken
No ratings yet

Afrikanische Chermoula (Marinade)

Dauer des Marinierens: Fleisch mind. 3 Stunden (oder am besten über Nacht) Fisch: 0,5 -1 Stunde Tofu / Gemüse: 1 – 2 Stunden
Grillgüter mit Marinade luftdicht verschließen und im Kühlschrank durchziehen lassen.
Hinweis zu den Rezepten:Die Rezepte für die Marinaden sind für ca. zwei Portionen ausgelegt. (ca. 150g Grillgut pro Portion)
Wir empfehlen Rapsöl oder Erdnussöl für die Marinaden, da diese sehr hitzebeständig sind.
EL = Esslöffel, TL = Teelöffel
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Grillen, Marinade
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 50 ml Rapsöl
  • 1 EL Schale eine Bio Zitrone
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Chilliflocken nach Belieben

Anleitungen

  • Knoblauch pressen oder klein schneiden
  • Alle Zutaten miteinander verrühren

Notizen

  • Passt besonders gut zu Fisch und Gemüse (z.B. Zucchini oder Auberginen)

Asiatische Limetten- Marinade

Rezept drucken
No ratings yet

Asiatische Limetten- Marinade

Dauer des Marinierens: Fleisch mind. 3 Stunden (oder am besten über Nacht) Fisch: 0,5 -1 Stunde Tofu / Gemüse: 1 – 2 Stunden
Grillgüter mit Marinade luftdicht verschließen und im Kühlschrank durchziehen lassen.
Hinweis zu den Rezepten: Die Rezepte für die Marinaden sind für ca. zwei Portionen ausgelegt. (ca. 150g Grillgut pro Portion)
Wir empfehlen Rapsöl oder Erdnussöl für die Marinaden, da diese sehr hitzebeständig sind.
EL = Esslöffel, TL = Teelöffel
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Grillen, Marinade
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 50 ml Erdnussöl
  • 1 EL Limettenschale
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Teriyakisauce
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Petersilie oder Koriander nach Belieben

Anleitungen

  • Knoblauch pressen oder klein schneiden
  • Schale einer Limette abreiben
  • mit den restlichen Zutaten vermischen

Notizen

  • Passt besonders gut zu Fisch und Tofu

Curry-Ingwer-Marinade

Rezept drucken
No ratings yet

Curry-Ingwer-Marinade

Dauer des Marinierens: Fleisch mind. 3 Stunden (oder am besten über Nacht) Fisch: 0,5 -1 Stunde Tofu / Gemüse: 1 – 2 Stunden
Grillgüter mit Marinade luftdicht verschließen und im Kühlschrank durchziehen lassen.
Hinweis zu den Rezepten: Die Rezepte für die Marinaden sind für ca. zwei Portionen ausgelegt. (ca. 150g Grillgut pro Portion)
Wir empfehlen Rapsöl oder Erdnussöl für die Marinaden, da diese sehr hitzebeständig sind.
EL = Esslöffel, TL = Teelöffel
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Grillen, Marinade
Portionen: 2 Portionen
Kalorien:

Zutaten

  • 50 ml Rapsöl
  • 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • 0,5 TL Currypaste
  • 0,5 TL Currypulver
  • frischer Ingwer nach Belieben

Anleitungen

  • Ingwer raspeln oder klein schneiden
  • mit den restlichen Zutaten vermengen

Notizen

  • Schmeckt besonders gut zu Putenschnitzel oder Tofu