Süßkartoffelpüree

Drucken
5 von 1 Bewertung

Süßkartoffelpüree

Die Süßkartoffel, auch Batate genannt, ist ein Windengewächs und mit unserer Kartoffel, die zu den Nachtschattengewächsen gehört, nur entfernt verwandt. In den USA gehört sie schon Jahrzehnte lang traditionell zum Truthahn, aber auch bei uns erobert die süße Knolle zunehmend die Küchen. Bataten haben einen hohen Gehalt an Betacarotin, das zellschützend wirken kann und die Abwehrkräfte stärkt. Außerdem enthalten sie Vitamin E und reichlich Kalium. Da Betacarotin am besten mit etwas Fett aufgenommen wird, gehört die Butter nicht nur aus geschmacklichen, sondern auch aus ernährungsphysiologischen Gründen zu diesem Gericht.
Gericht Beilage
Eigenschaften püriert
Beschwerden Kau- / Schluckbeschwerden
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 600 g Süßkartoffel
  • 200 ml Milch 3,5 % Fett
  • 1 TL Butter
  • Muskat, Pfeffer, Salz

Anleitung

  • Die Süßkartoffeln im Dampfdrucktopf 20-25 Minuten garen.
  • Schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Milch erwärmen und nach und nach unter den Kartoffelschnee geben.
  • Butter zerlassen und unterrühren.
  • Mit den Gewürzen abschmecken.

Tipp

Die Zubereitungszeit verkürzt sich um ca. 10 Minuten, wenn Sie die Süßkartoffeln mit der Gabel einstechen, bevor sie in der Mikrowelle gegart werden. Die Butter kann gegebenenfalls durch Öl ersetzt werden. Statt Muskat kann Zimt diesem Gericht eine andere Geschmacksnote verleihen.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 228g | Kalorien: 223kcal | Kohlenhydrate: 38g | Eiweiß: 4.1g | Fett: 4g | Ballaststoffe: 4.6g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 8 000 IE

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket