Bohnenpüree

Drucken
5 von 2 Bewertungen

Bohnenpüree

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung rät täglich mindestens 30 g Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Das sind unverdauliche pflanzliche Nahrungsbestandteile, die unser Körper nicht aufnehmen kann. Mit einer Ernährungsumstellung auf eine vollwertige, ballaststoffreiche Ernährung gelingt es meist eine Verstopfung wirkungsvoll zu bekämpfen. Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern auch an Proteinen und Kohlenhydraten.
Gericht Beilage, Brotaufstrich / Dip, Zwischenmahlzeit / Snack
Eigenschaften Ballaststoffquelle, eiweißreich, energiearm
Beschwerden ungewollte Gewichtszunahme, Verstopfung
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor: Udine Klawitter (Diätassistentin)

Zutaten

  • 400 g weiße Bohnen aus der Dose, abgetropft
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl ≙ ca. 20 ml
  • Knoblauch, Thymian, Salz nach Bedarf

Anleitung

  • Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch in Öl pressen und kurz anrösten. Bohnen mit Thymian und Gemüsebrühe hinzugeben.
  • Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

Tipp

Das Bohnenpüree schmeckt auch hervorragend kalt als Brotaufstrich.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 130g | Kalorien: 138kcal | Kohlenhydrate: 11g | Eiweiß: 6.6g | Fett: 6g | Ballaststoffe: 6.8g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 12 000 IE

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket