Zander-Rote-Bete-Auflauf mit Polentakruste

Drucken
0 von 0 Bewertungen

Zander-Rote-Bete-Auflauf mit Polentakruste

Rote Bete enthält viele Vitamine, reichlich Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie ist roh als Salat oder gekocht als Gemüse vielseitig einsetzbar. Das Angebot ist im Winter besonders groß, man kann sie aber das ganze Jahr aus heimischem Anbau kaufen. Zander gehört zu den fettarmen Fischen und liefert in diesem Gericht hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiß.
Gericht Hauptgericht
Eigenschaften eiweißreich, energiearm
Beschwerden ungewollte Gewichtszunahme
Arbeitszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 600 g Rote Bete
  • 2 EL Rapsöl ≙ 20 g
  • 200 g Orange
  • 200 g Polenta
  • 1 EL Butter ≙ 12g
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Schalotten
  • 400 g Zanderfilet
  • Zitronensaft
  • Thymian
  • Nelke
  • Zimt
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat

Anleitung

  • Rote Bete schälen, würfeln und mit dem Rapsöl in der Gemüsebrühe im Dampfdrucktopf 60 Min. garen
  • Mit Thymian, Nelke, Zimt, Pfeffer und Salz würzen und in einer Auflaufform verteilen
  • Die Orange filetieren und mit der Roten Bete vermengen
  • Die Polenta mit der Butter anschwitzen und mit Gemüsebrühe aufgießen
  • Mit Muskat und Salz würzen und ca. 20 Min. quellen lassen
  • Die Schalotten in feine Ringe schneiden und kurz mit etwas Brühe anschwitzen
  • Die Zanderfilets mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und auf die Rote Bete legen
  • Nun die Polentamasse darüber geben und mit etwas Brühe angießen
  • Mit den Schalotten garnieren
  • Im vorgeheizten Ofen 25 Min. bei 180 Grad ohne Deckel garen und überbacken

Tipp

Vorgekochte Rote Bete oder Rote Bete aus dem Glas verkürzt die Zubereitungszeit um 1 Stunde. Das Rezept kann auch mit Karotten oder Zucchini statt roter Bete zubereitet werden.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 360g | Kalorien: 360kcal | Kohlenhydrate: 25.2g | Eiweiß: 26.6g | Fett: 14g | Ballaststoffe: 5.4g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 28 000 IE

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shopping Basket