Energyballs

0 von 0 Bewertungen
Print

Energyballs

Datteln gehören zu den Steinfrüchten und kommen ursprünglich aus dem PersischenGolf. Dort lässt sich ihre Nutzung einige Jahrtausende zurückverfolgen GetrockneteDatteln sind reich an Zucker und dementsprechend kalorienreich. In ihnen steckenallerdings auch jede Menge Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium undMagnesium sowie B-Vitamine Flavonoide und Polyphenol. Das macht sie zu einergesunden Nascherei und brachte ihnen sogar den Namen "Brot der Wüste" ein.

Course Zwischenmahlzeit / Snack
Keyword ballaststoffreich, energiereich, vegetarisch, weich
Beschwerde ungewollter Gewichtsverlust
Prep Time 5 Minuten
Cook Time 10 Minuten
Total Time 15 Minuten

Ingredients

  • 2 EL ≙ca. 30 ml Orangensaft
  • 50 g Haferflocken blütenzart
  • 75 g getrocknete Datteln
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL ≙ca. 40 ml Honig
  • 1,5 EL ≙ca. 20 g Kokosflocken
  • 1,5 EL ≙ca. 20 g Sesam
  • 1 EL ≙ca. 6 g Kakaopulver

Instructions

  1. Die Datteln halbieren und vom Kern befreien
  2. Orangensaft, Haferflocken, Datteln, Mandeln und Honig in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren
  3. Etwa 20 walnussgroße Kugeln formen und in Kokosflocken, Sesam und Kakaopulver wälzen

Recipe Notes

Die Zutaten sind je nach Geschmack austauschbar, sollten aber eine ähnliche Konsistenz haben. Mit feuchten Händen lassen sich die Kugeln leichter formen. Wenn Sie die Energyballs mit Chia- oder Leinsamen ummanteln, werden sie noch ballaststoffreicher. Einmal zubereitet sind die Energyballs im Kühlschrank einige Tage haltbar.

Leipzig

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket