Kürbissuppe mit Curry

Drucken
0 von 0 Bewertungen

Kürbissuppe mit Curry

Kürbisse sind ein typisches Herbstgemüse. Der Hokkaido hat ab September Saison und seine Schale kann nach dem Kochen mitverzehrt werden, das Fruchtfleisch ist fest und erinnert geschmacklich an Maronen. Im Vergleich zu anderen Kürbisarten enthält der Hokkaido besonders viel ß-Carotin. Das ist sowohl eine Vorstufe von Vitamin A als auch ein Antioxidans.
Gericht Hauptgericht, Suppe
Eigenschaften dickflüssig, energiereich, vegetarisch
Beschwerden Geschmacksveränderungen, Kau- / Schluckbeschwerden
Arbeitszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 2 Portionen (als Hauptgericht)

Zutaten

  • 250 g Kürbis Hokkaido
  • 50 g Kartoffeln
  • 300 - 500 ml Gemüsebrühe
  • 6 g Kürbiskerne
  • 1 TL Kürbiskernöl
  • Petersilie, Curry, Kurkuma, Kardamom, Pfeffer, Salz

Anleitung

  • Kürbis und Kartoffeln schälen, grob würfeln und andünsten.
  • Curry und Kurkuma anrösten und mit Gemüsebrühe ablöschen.
  • Mit Kardamom, Pfeffer, Salz mild würzen.
  • Ca. 15 Minuten köcheln lassen und anschließend fein pürieren.
  • Kürbiskernöl über die Suppe tröpfeln.
  • Mit Kürbiskernen und gehackter Petersilie garnieren.

Tipp

Um die Suppe mit Energie anzureichern verwenden Sie 20 g Kürbiskernöl (ca. 2 EL) und schmecken die Suppe mit Sahne oder neutraler Trinknahrung ab. Die Suppe wird noch bekömmlicher, wenn Sie statt Curry und Kardamom, Zimt und Ingwer verwenden. Einen frischen Geschmack bekommt sie durch geriebene Orangenschalen.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 300g | Kalorien: 138kcal | Kohlenhydrate: 10g | Eiweiß: 3.2g | Fett: 8g | Ballaststoffe: 3.8g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 16 000 IE

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket