Pancakes mit Trinknahrung

Drucken
0 von 0 Bewertungen

Pancakes mit Trinknahrung

Die Pancakes sind schnell Zubereitet, energiereich und geruchsarm. Daher sind sie für Patienten geeignet, die an Übelkeit und Durchfall leiden. Falls Übelkeit vorhanden ist, sollten die Pancakes bei geschlossener Küchentür zubereitet und in einem gut belüfteten Zimmer verspeist werden. Mit einer Handvoll Mandeln serviert, können Sie auch gut bei Sodbrennen einsetzt werden
Gericht Frühstück, Nachspeise / Dessert
Eigenschaften energiereich, mit Trinknahrung / Anreicherungspulver, säurearm, vegetarisch, weich
Beschwerden Durchfall, Fatigue, Mundtrockenheit, Sodbrennen, Übelkeit und Erbrechen, ungewollter Gewichtsverlust, Veränderungen des Speichelflusses
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Zutaten

  • 1,5 EL Butter ≙ ca.15 g
  • 200 ml Trinknahrung Siehe Tipp
  • 1 Ei ≙ ca.50 g
  • 125 g Mehl Type 405
  • 1,5 TL Backpulver ≙ 5 g
  • 25 g Vanillezucker
  • Öl für die Pfanne
  • Mineralwasser kohlensäurearm

Anleitung

  • Butter schmelzen und zusammen mit Zucker und Ei schaumig schlagen
  • Mit der Trinknahrung, Mehl-Backpulver-Gemisch, Zucker und Vanillezucker zu einer dickcremigen Masse verquirlen, eventuell mit etwas Mineralwasser verdünnen, Teig 10 Minuten ruhen lassen
  • In der Zwischenzeit eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und Pancakes goldbraun backen
  • Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und mit Früchten nach Wahl servieren

Tipp

Für die Entwicklung dieses Rezeptes haben wir Hipp Trinknahrung mit Milch und Banane, hochkalorisch, verwendet. Allerdings kann die Trinknahrung auch in anderen Geschmacksrichtungen und Marken verwendet werden, dabei würden sich eventuell die Nährwerte und natürlich die Geschmacksrichtung des Gerichtes ändern.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 50g | Kalorien: 191kcal | Kohlenhydrate: 27g | Eiweiß: 5.1g | Fett: 6g | Ballaststoffe: 1g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 12 000 IE
Leipzig

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket