Rührei mit Gemüseeinlage (Kürbiswürfelchen)

Drucken
0 von 0 Bewertungen

Rührei mit Gemüseeinlage (Kürbiswürfelchen)

Dieses Rezept ist besonders gut geeignet für Menschen die es morgens gerne herzhaft wollen. Durch seinen hohen Gehalt an Eiweiß und milden Geschmack kann es zudem während der Therapie bei einer Reihe von Beschwerden unterstützen. Für Personen mit Abneigungen gegen süßes bietet dieses Rezept eine herzhafte Frühstücksalternative. Die Gewürze können entsprechend angepasst werden.
Gericht Frühstück, Zwischenmahlzeit / Snack
Eigenschaften ballaststoffarm, eiweißreich, energiearm, glutenfrei, leichte Vollkost, vegetarisch
Beschwerden Bauchkrämpfe, Durchfall, Geschmacksveränderungen, Kau- / Schluckbeschwerden, Mukositis, Mundtrockenheit, Sodbrennen, Übelkeit und Erbrechen, Veränderungen des Speichelflusses
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 4 Eier Klasse M ≙ ca. 232 g
  • 50 ml Milch 3,5 % Fett
  • 100 g Hokkaidokürbis
  • 10 g Butter
  • Pfeffer, Muskat, Salz
  • Frische Kräuter nach Wahl

Anleitung

Gemüseeinlage:

  • Kürbis in kleine Würfel schneiden, in einer beschichteten Pfanne mit 10 g Butter kurz andünsten bis der Kürbis weich ist.

Rührei:

  • Die aufgeschlagenen Eier mit Milch und Gewürzen mit einem Schneebesen verquirlen, dazu geben und stocken lassen.
  • Am Schluss noch nach Belieben mit den frischen Kräutern verfeinern.

Tipp

Mit Schinken, Speck, oder Käse variierbar. Bei Verträglichkeit kann auch 1 TL Currygewürz oder Paprika eine scharfe Note verleihen. Kürbiswürfel können vorbereitet im Kühlschrank 1-2 Tage aufbewahrt werden. So hat man ein schnelles Frühstücksei - aber doch etwas anders.

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 196g | Kalorien: 231kcal | Kohlenhydrate: 5.3g | Eiweiß: 15.6g | Fett: 16.1g | Ballaststoffe: 1.2g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 32 200 IE

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket