Pfannkuchen mit Kräuterfrischkäse und Räucherlachs

Drucken
5 von 1 Bewertung

Pfannkuchen mit Kräuterfrischkäse und Räucherlachs

Pfannkuchen wecken Kindheitserinnerungen. Meist süß gefüllt zählen sie zu den Lieblingsgerichten vieler Kinder. Doch auch den „Großen“ schmecken Eierkuchen. Für Sie darf es allerdings etwas mehr Abwechslung bei der Füllung sein. Dieses Rezept stellt eine schmackhafte Variante vor, wie Pfannkuchen herzhaft gefüllt werden können. Aufgerollt, in Scheiben geschnitten und mit einem Holzspieß serviert, können Sie auch als Fingerfood bei Festivitäten oder als Vorspeise gereicht werden.
 
Gericht Fisch, Hauptgericht, Vorspeise
Eigenschaften ballaststoffarm, eiweißreich, energiearm
Beschwerden Appetitlosigkeit, Fatigue, Geschmacksveränderungen, ungewollte Gewichtszunahme
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Für den Pfannkuchen:

  • 200 ml Milch 1,5% Fett
  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL ≙ ca. 10 g Rapsöl

Für die Füllung:

  • 150 g Frischkäse Natur 20% Fett i. Tr.
  • 50 g Joghurt 1,5% Fett
  • 150 g Räucherlachs
  • Dill Schnittlauch, Pfeffer, Salz

Anleitung

  • Für den Pfannkuchenteig Milch und Weizenmehl, Eier und Salz mit dem Handrührgerät verquirlen.
  • Den Pfannkuchenteig portionsweise in einer Pfanne mit Öl (auspinseln) ausbacken.
  • Für die Füllung den Frischkäse mit dem Joghurt verrühren und mit gehacktem Dill, Schnittlauch, Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Die Pfannkuchen auf einem Brett mit der Frischkäsecreme bestreichen und den Räucherlachs darauf verteilen.
  • Die Pfannkuchen zu einer Rolle aufrollen und in Scheiben schneiden.

Tipp

Nach Geschmack kann das Rezept auch mit Ziegenfrischkäse zubereitet werden.
Optional kann die doppelte Menge des Pfannkuchenteigs zubereitet werden. Die fertigen Pfannkuchen können 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden. So ergeben sie ohne viel Aufwand nochmal eine leckere Mahlzeit. Sie können als Einlage in Brühe oder je nach Geschmack süß oder pikant gefüllt verzehrt werden.
Ernährungswissenschaftlicher Kommentar:
Dieses Rezept zeichnet sich durch einen hohen Eiweißgehalt aus. Der Eiweißbedarf von Krebspatienten ist mit 1,2-1,5 g/kg Körpergewicht erhöht, da der Körper während und nach der Tumortherapie viel hochwertiges Protein zur Regeneration benötigt. Eiweiß hilft bei der Aufrechterhaltung der Muskelmasse. Außerdem werden Proteine für die Immunabwehr, sowie zur Bildung von Enzymen, Hormonen und anderen Blutbestandteilen benötigt.
Lachs zählt zu den fettreichen Seefischen und liefert somit viele Omega-3-Fettsäuren. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren haben viele positive Wirkungen auf den Körper. Beispielsweise können sie Herzkreislauferkrankungen vorbeugen. Ihnen werden aber auch entzündungshemmende und krebsvorbeugende Eigenschaften nachgesagt.  

Nährwertangaben (pro Portion)

Portion: 194g | Kalorien: 290kcal | Kohlenhydrate: 23g | Eiweiß: 20g | Fett: 13g | Ballaststoffe: 0.7g
Empfohlene Menge Pankreasenzyme pro Portion: 26 000 IE

Entstanden in Kooperation mit dem Tumorzentrum München. 

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




Shopping Basket