Rezepte bei Blähungen

Diese Rezepte helfen bei Blähungen und sind gut verträglich. (Ausführliche Empfehlungen zum Thema Durchfall, finden Sie im Artikel “Was essen bei Blähungen?”)

Fenchel auf italienischer Art
Ursprünglich stammt der Fenchel aus Vorderasien und der Gegend rund ums Mittelmeer. Bereits im Mittelalter war er als Gewürz- und Arzneipflanze geschätzt, erst viel später wurde er als Gemüse entdeckt. Die Knolle gibt den Gerichten ein anisähnliches Aroma und seine ätherischen Öle können bei Beschwerden wie Blähungen und Völlegefühl helfen, regen den Appetit an und fördern die Verdauung.

Zutaten

  • 1 ≙ ca. 600 g Fenchelknolle
  • 1 ≙ ca. 150 g grüne Paprika
  • 1 EL ≙ ca. 20 g Olivenöl
  • 60 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL ≙ ca. 10 g Pinienkerne
  • 2 ≙ ca. 400 g reife Tomaten
Zum Rezept
Kartoffel – Fenchel – Suppe
Die milde Suppe geht schnell, ist unkompliziert und leicht zu variieren. Der Fenchel und zum Würzen benutzte Kreuzkümmel wirkt verdauungsfördernd, appetitanregend und gegen Magenbeschwerden und Blähungen.

Zutaten

  • 140 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 30 g Fenchel
  • 1 TL Rapsöl ≙ ca. 10 g
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch 3.5% Fett
  • 1 EL Creme fraîche oder Schmand ≙ ca. 8 g
  • Pfeffer, Muskat, Kreuzkümmel, Petersilie
Zum Rezept
Mozzarella – Schinken – Röllchen
Fenchel gehört zu den Doldengewächsen, riecht würzig und hat ein süßliches, an Lakritze erinnerndes Aroma. Er kommt ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet. Die darin enthaltenen ätherischen Öle wirken verdauungsfördernd und krampflösend, helfen gegen Blähungen und Völlegefühl. Basilikum gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütler. Sein Name stammt wahrscheinlich vom Griechischen ab und bedeutet "König" und "riechen", das auf den aromatischen Geruch dieser Pflanze zurückzuführen ist. In der italienischen Küche findet man Basilikum vor allem als Bestandteil in Pesto und in Tomatengerichten. Basilikum wirkt appetitanregend, fördert die Fettverdauung und hilft bei Magenverstimmungen. Käse und Schinken sorgen für hochwertiges Eiweiß, das in jeder Zelle des Körpers benötigt wird, um Schutzfunktionen, Transportfunktionen und Speicherfunktionen auszuüben.

Zutaten

  • 2 rote Zwiebeln ≙ ca.120 g (Bei Blähungen weglassen oder mit Fenchel ersetzen)
  • 1 TL Fenchelpulver ≙ ca. 2 g
  • 4 EL Olivenöl ≙ ca. 80 ml
  • 3 EL Ahornsirup ≙ ca. 60 ml
  • 300 g Kirschtomaten
  • 2 Kugeln Büffelmozzarella ≙ ca. 400 g
  • 4 Scheiben Parmaschinken ≙ ca. 200 g
  • 30 g Oliven
  • 20 g Rucola
  • Salz, Pfeffer, Basilikum
Zum Rezept
Pasta mit gedünstetem Fenchel
Die Heimat des Fenchels ist die Gegend rund um das Mittelmeer. Hauptsaison hat er zwischen Juni und Oktober, mittlerweile aber ist er bei uns das ganze Jahr über erhältlich. Aufgrund seiner ätherischen Öle ist Fenchel sehr bekömmlich und wirkt sanft gegen Blähungen. Verzichtet man auf die Kirschtomaten, eignet sich dieses Gericht auch für leichte Kost.

Zutaten

  • 160 g Pasta Penne, Spaghetti
  • 3 g Rapsöl
  • 250 g Fenchel
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne 30 %
  • 50 g Kirschtomaten
  • 50 g Parmesan
  • Salz, Thymian, Petersilie
Zum Rezept
Shopping Basket