Joghurt-Mango-Smoothie

Rezept drucken
3.67 von 6 Bewertungen

Joghurt-Mango-Smoothie

Dieser schnell zubereitete Smoothie schmeckt sehr erfrischend und kann, angereichert mit Trinknahrung, als Zwischenmahlzeit getrunken werden. Die Mango ist ursprünglich im tropischen Regenwald beheimatet. Mittlerweile wird sie als Kulturpflanze in weiten Teilen der Welt angebaut, Indien gilt dabei als Hauptproduzent. In Deutschland wird die Steinfrucht inzwischen regelmäßig, auch in Form von Saft, Marmelade, Eiscreme oder Chutney angeboten. Die säurearme und leicht verdauliche Frucht ist reich an Vitamin C und A.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Getränk / Saft / Smoothie
Keyword: eiweißreich, energiereich, säurearm
Beschwerde: Appetitlosigkeit, Kau- / Schluckbeschwerden, ungewollter Gewichtsverlust, Völlegefühl
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 131kcal

Zutaten

  • 80 g Mango
  • 80 ml Maracujasaft
  • 40 g Joghurt 3,5% Fett
  • Zucker nach Belieben

Anleitungen

  • Mango waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Mit Maracujasaft und Joghurt pürieren.
  • Nach Belieben mit Zucker abschmecken.

Notizen

Mit tiefgefrorener Mango geht die Zubereitung noch schneller. Dieser Smoothie eignet sich hervorragend zum Einfrieren. Die einzelnen Würfel kann man bei Bedarf entweder langsam im Mund zergehen lassen oder angetaut als Sorbet essen. Um den Energiegehalt zu erhöhen, ersetzen Sie den Joghurt durch neutrale Trinknahrung.

Nutrition

Portion: 200g | Ballaststoffe: 2.6g | Kalorien: 131kcal | Fett: 2g | Eiweiß: 4g | Kohlenhydrate: 19g

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Tomaten-Tofu-Suppe

Rezept drucken
4.5 von 2 Bewertungen

Tomaten-Tofu-Suppe

Während der Therapie kann es dazu kommen, dass Ihnen Fleisch nicht mehr schmeckt, dann ist dieses Gericht ideal. Tofu hat enthält viel Protein und gibt diesem Gericht die sämige Konsistenz. Die Tomate gehört zu den Nachtschattengewächsen, kommt ursprünglich aus Mittelamerika, und wurde von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht. Mittlerweile gilt das Fruchtgemüse als eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit und wird in vielen Ländern gezüchtet. Die Tomate enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, Betacarotin, Vitamin C und E, sowie die Mineralstoffe Kalium, Kupfer und Eisen – um nur einige zu nennen.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Keyword: dickflüssig, eiweißreich, energiearm, vegetarisch
Beschwerde: Geschmacksveränderungen, Kau- / Schluckbeschwerden, ungewollte Gewichtszunahme
Portionen: 2 Portionen (als Hauptgericht)
Kalorien: 274kcal
Autor: Undine Klawitter (Diätassistentin)

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 600 ml passierte Tomaten
  • 40 g Parmesan
  • Pfeffer, Salz, frisches Basilikum

Anleitungen

  • Seidentofu, passierte Tomaten und Basilikum in einen Mixer geben.
  • Alles gut pürieren.
  • Masse in einen Topf geben und langsam erhitzen, aber nicht kochen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Anrichten und mit Parmesan und Basilikum garnieren.

Notizen

Es hat sich gezeigt, dass das Carotinoid Lycopin, ein starkes Antioxidans, bei gekochten der Tomaten oder mit etwas Öl serviert besonders gut vom Körper aufgenommen werden kann. Es soll Alterungsprozessen entgegenwirken und helfen Krankheiten vorzubeugen, die mit oxidativem Stress in Zusammenhang stehen. Die Suppe schmeckt im Sommer auch als Kaltschale.

Nutrition

Portion: 520g | Ballaststoffe: 3.6g | Kalorien: 274kcal | Fett: 16g | Eiweiß: 24.2g | Kohlenhydrate: 6g

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.