Rezepte bei ungewollter Gewichtszunahme

Diese Rezepte sind energiearm, versorgen Sie jedoch trotzdem mit wertvollen Nährstoffen.

Apfel-Heidelbeer-Mus
Getrocknete Heidelbeeren werden bereits seit dem Mittelalter gegen Durchfall eingesetzt. Die in den Beeren enthaltenen Gerbstoffe ziehen die Schleimhäute zusammen. So können einerseits Durchfallerreger nicht in die Darmschleimhaut gelangen und andererseits gehen weniger Wasser und Nährstoffe verloren. Heidelbeeren enthalten zudem Vitamin C, E und Anthocyane, die entzündungshemmend und antioxidativ wirken. In der Kombination mit Apfelpektin, das im Darm aufquillt, ist dieses Gericht sehr gut geeignet um leichte Durchfälle zu mindern.

Zutaten

  • 150 g Apfel
  • 50 g Heidelbeeren getrocknet
  • 30 ml Wasser

Optional

  • 1 Messerspitze Vanillemark
Zum Rezept
Kürbis-Muffins mit Feta
Während der Therapie kann es dazu kommen, dass Ihnen Süßes nicht mehr schmeckt. Dann ist dieses Gericht ideal als Zwischenmahlzeit oder schnelles Frühstück. Kürbisse gibt es im Herbst überall, Sie schmecken als Suppe, Gemüse oder auch gebacken. Botanisch gesehen sind sie Beeren und gehören zum Fruchtgemüse. Da sie einen relativ großen Wassergehalt haben, sind sie energiearm und verleihen diesem Muffin eine angenehme Feuchtigkeit. Der Hokkaido hat im September Saison und seine Schale kann im Gegensatz zu den meisten anderen Winterkürbissen mitgegessen werden. Hervorzuheben ist sein hoher Gehalt an Carotinoiden, Kalium, Ballaststoffen, Protein und Vitamin C.

Zutaten

  • 350 g Hokkaido Kürbis
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Feta
  • 2 Eier
  • 100 g Haferflocken instant
  • 190 g Weizenmehl Typ 1050
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Kürbiskerne
  • Pfeffer schwarz, Salz, Schnittlauch
Zum Rezept
Seelachsfilet à la Bordelaise
Seelachs gehört zu den fettarmen Fischen und liefert reichlich hochwertiges, leichtverdauliches Protein. Fisch trägt maßgeblich zur Jod-Versorgung in der menschlichen Ernährung bei und enthält zudem viel Vitamin B12. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Fisch ein- bis zweimal die Woche auf den Speiseplan zu setzen.

Zutaten

  • 320 g Seelachsfilet
  • 20 ml Zitronensaft
  • Sojasoße, Weißer Pfeffer, Kerbel, Dill, Estragon

Für die Gemüsemasse:

  • 40 g Schinkenwürfel roh
  • 40 g Zwiebel
  • 150 g Gewürzgurken
  • 100 g Saure Sahne 10 % Fett
  • 1 EL Maisstärke
  • Senf, Estragon, Dill, Kerbel, Petersilie, Salz

Für die Kruste:

  • 30 g Semmelbrösel
  • 30 g Parmesan 37 % Fett i. Tr.

Für die Form:

  • 1 EL Butter
Zum Rezept
Apfel-Joghurt-Müsli
Hafer war lange Zeit ein unterschätztes Getreide. Die Flocken sind reich an löslichen Ballaststoffen, leicht bekömmlich und wirken beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt. Geschlagene Banane und geriebener Apfel sind altbewährte Hausmittel gegen Durchfall. Die darin enthaltenen Pektine quellen im Darm auf und binden so überschüssiges Wasser.

Zutaten

  • 100 g Naturjoghurt 1,5 % Fett
  • 50 g Quark 20 % Fett
  • 150 g Apfel
  • 60 g Banane
  • 30 g Haferflocken
  • 10 g Walnüsse
  • 10 g Honig
  • Zimt, Vanille
Zum Rezept
Fruchtiges Bircher-Müsli
Das Original Bircher-Müsli wurde ursprünglich von Maximilian Bircher-Benner, einem Arzt aus der Schweiz, für seine Patienten als gesundes Rohkostfrühstück entwickelt. Mittlerweile ist das Müsli zu einem richtigen Trend-Frühstück mit unzähligen verschiedenen Varianten geworden. Alle Varianten enthalten Getreideflocken, Trockenfrüchte und Nüsse. Durch das Trockenobst wird das Müsli zu einer guten Hilfe bei Verstopfung, die darin enthaltenen Nüsse spenden zusätzlich wertvolle ungesättigte Fettsäuren.

Zutaten

  • 30 g Haferflocken kernig
  • 10 g Sultaninen
  • 50 ml Apfelsaft
  • 10 g Haselnusskerne (ca. 10 Stück) ganz oder schon gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Apfel (≙ ca. 100 g)
  • 30 g helle Weintrauben
  • 30 g Himbeeren
  • 150 g Joghurt 1,5 % Fett
Zum Rezept
Grüner Smoothie mit Brokkoli
Brokkoli ist mit dem Blumenkohl eng verwandt und gehört zu der Familie der Kreuzblütengewächse. Nicht nur die Röschen, sondern auch die zarten Blätter und Stängel können gegessen werden, gegart oder roh. Brokkoli ist reich an Vitamin C und Betacarotinen. Dazu enthält dieser herzhafte Gemüse-Smoothie noch die Vitamine B1, B2, B6, E und die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium.

Zutaten

  • 100 g Brokkoli
  • 200 g Spinat
  • 100 g Kürbis
  • 200 g Karotte
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
Zum Rezept
Fenchel-Kraut-Salat
Eine ausgewogene Ernährung mit genügend Ballaststoffen kann helfen Verstopfung vorzubeugen. Ein altbewährtes Hausmittel ist Sauerkrautsaft. Er enthält Milchsäurebakterien, die den Darm in seiner Funktion unterstützen. In Kombination mit Fenchel, der nicht nur bei Kindern gegen Blähungen hilft, ist dieses Gericht eine natürliche Möglichkeit Verstopfung zu bekämpfen.

Zutaten

  • 2 Fenchelknollen (≙ ca. 500 g)
  • 600 g Spitzkohl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL brauner Zucker
  • 5-6 EL Apfelessig
  • 2 EL Sonnenblumenkerne (≙ ca. 20 g)
  • 2 Orangen (≙ ca. 300 g)
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Olivenöl (ca. 60 ml)
Zum Rezept
Pikanter Ziegenfrischkäse mit Chutney
Kaum ein Lebensmittel ist so vielseitig einsetzbar wie Käse. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist durch seinen Gehalt an Eiweiß, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen sehr gesund. Ziegenfrischkäse ist bei Feinschmeckern sehr beliebt. Er ist meist aus reiner Ziegenmilch hergestellt und schmeckt etwas strenger als Käse aus Kuhmilch. Ziegenfrischkäse kann in jedem Reifestadium gegessen werden. Für Einsteiger ist weniger gereifter Käse zu empfehlen, da er sehr mild ist, und weniger nach Ziege schmeckt. Besonders gut schmeckt er warm, im Salat, oder wie hier mit Chutney.

Zutaten

  • 2-3 säuerliche Äpfel (≙ ca. 300 g)
  • 200 g Ziegenfrischkäsetaler
  • Zitronenthymian, Salz, Pfeffer

Für das Chutney:

  • 75 g rote Pflaumen oder Cranberrys
  • 2 rote Zwiebeln (≙ ca. 100 g)
  • 30 g frischer Ingwer
  • 1 EL Sonnenblumenöl (≙ ca. 20 g)
  • 1 St. Zimtstange
  • 3 EL Balsamico-Essig
Zum Rezept
Spitzkohlsalat – asiatisch
Um dem Darm wieder auf die Sprünge zu helfen, ist es neben Bewegung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr oft hilfreich, die Ernährung auf faser- und ballaststoffreichere Nahrung umzustellen. Im Herbst und Winter kann man wunderbar Weißkohl dafür nutzen. Er versorgt uns mit reichlich Vitamin C gegen Erkältungen und mit Vitamin A und E, das die Immunkraft stärken soll. Kohl enthält alle B-Vitamine, die wichtig für die Nerven, für Haut, Haare und Nägel sind.

Zutaten

  • 1 Stück Ingwer ca. 40 g
  • 2 kleine Chilischoten
  • 6 EL Reisessig
  • 2 EL Sesamöl ca. 40 ml
  • 1 Limette
  • 2 EL Soja oder Erdnussöl ca. 40 ml
  • 400 g Spitzkohl
  • 1 reife Mango ca. 300 g
  • 5 Stiele Thai – Minze
  • 1 TL Honig
Zum Rezept
Tomaten-Tofu-Suppe
Während der Therapie kann es dazu kommen, dass Ihnen Fleisch nicht mehr schmeckt, dann ist dieses Gericht ideal. Tofu hat enthält viel Protein und gibt diesem Gericht die sämige Konsistenz. Die Tomate gehört zu den Nachtschattengewächsen, kommt ursprünglich aus Mittelamerika, und wurde von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht. Mittlerweile gilt das Fruchtgemüse als eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit und wird in vielen Ländern gezüchtet. Die Tomate enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, Betacarotin, Vitamin C und E, sowie die Mineralstoffe Kalium, Kupfer und Eisen – um nur einige zu nennen.

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 600 ml passierte Tomaten
  • 40 g Parmesan
  • Pfeffer, Salz, frisches Basilikum
Zum Rezept
Fisch-Auflauf
Seefisch enthält hochwertiges Eiweiß, sowie viele weitere wertvolle Inhaltsstoffe, wie Iod und Vitamin D. Gerade während einer Krebserkrankung und der Therapie ist es wichtig ausreichend Eiweiß aufzunehmen, um dem Abbau von Muskelmasse entgegenzuwirken und den Körper vielfältig zu unterstützen.

Zutaten

  • 40 g Zwiebeln
  • 50 g Gewürzgurken aus dem Glas
  • 50 g Schinken gekocht
  • 1 EL Rapsöl
  • 320 g Fischfilets z.B. Seelachs
  • 5 g Tomatenmark
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Milch 1,5 % Fett
  • 2 EL Stärke (ca. 20 g)
  • 40 g Schmand 24 % Fett
  • 40 g Gouda 40 % Fett i. Tr.
  • Dill, Pfeffer, Salz
Zum Rezept

Alle Rezepte bei ungewollter Gewichtszunahme in der Übersicht:

Apfel-Heidelbeer-Mus
Apfel-Joghurt-Müsli
Fruchtiges Bircher-Müsli
Fenchel-Kraut-Salat
Fisch-Auflauf
Kürbis-Muffins mit Feta
Pikanter Ziegenfrischkäse mit Chutney
Seelachsfilet à la Bordelaise
Spitzkohlsalat - asiatisch
Tomaten-Tofu-Suppe
Grüner Smoothie mit Brokkoli
Shopping Basket