Rezepte bei Kau- und Schluckbeschwerden

Hier haben unsere Ernährungsexperten Rezepte für Sie zusammengestellt, die bei Kau- und Schluckbeschwerden Linderung bringen können.

Erdbeer-Bananen-Cashew-Smoothie
Fruchtdrinks sind der ideale Snack für Zwischendurch – erfrischend und vollgepackt mit Vitaminen. Beerenobst ist reich an Vitamin C, das als Antioxidans an vielen Stoffwechselprozessen mitwirkt. Die Banane dickt diesen Smoothie an, verleiht ihm die cremige Konsistenz, und enthält zudem viel Kalium.

Zutaten

  • 400 ml Milch 3,5% Fett
  • 50 g Cashew-Nüsse ungesalzen
  • 250 g Erdbeeren tiefgefroren oder frisch
  • 1 reife Banane (≙​ ca. 100 g)
  • Zucker bei Bedarf
Zum Rezept
Mascarpone-Mango-Creme
Mangos gehören zu den Sumachgewächsen. Der Mangobaum ist ein Verwandter des Cashew- und des Pistazienbaums. Reife Mangos schmecken süß und exotisch fruchtig. Neben Vitamin B, C und E, sind die Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Kalzium und auch Folsäure enthalten. Der sekundäre Pflanzenstoff Beta-Carotin ist nicht nur für die Farbgebung zuständig, unser Körper wandelt es in das antioxidativ wirkende Provitamin A um.

Zutaten

  • 250 g Mango
  • 200 g Sahnequark
  • 200 g Mascarpone
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Zucker
  • Zitronenmelisse optional
Zum Rezept
Süßkartoffelpüree
Die Süßkartoffel, auch Batate genannt, ist ein Windengewächs und mit unserer Kartoffel, die zu den Nachtschattengewächsen gehört, nur entfernt verwandt. In den USA gehört sie schon Jahrzehnte lang traditionell zum Truthahn, aber auch bei uns erobert die süße Knolle zunehmend die Küchen. Bataten haben einen hohen Gehalt an Betacarotin, das zellschützend wirken kann und die Abwehrkräfte stärkt. Außerdem enthalten sie Vitamin E und reichlich Kalium. Da Betacarotin am besten mit etwas Fett aufgenommen wird, gehört die Butter nicht nur aus geschmacklichen, sondern auch aus ernährungsphysiologischen Gründen zu diesem Gericht.

Zutaten

  • 600 g Süßkartoffel
  • 200 ml Milch 3,5 % Fett
  • 1 TL Butter
  • Muskat, Pfeffer, Salz
Zum Rezept
Joghurt-Mango-Smoothie
Dieser schnell zubereitete Smoothie schmeckt sehr erfrischend und kann, angereichert mit Trinknahrung, als Zwischenmahlzeit getrunken werden. Die Mango ist ursprünglich im tropischen Regenwald beheimatet. Mittlerweile wird sie als Kulturpflanze in weiten Teilen der Welt angebaut, Indien gilt dabei als Hauptproduzent. In Deutschland wird die Steinfrucht inzwischen regelmäßig, auch in Form von Saft, Marmelade, Eiscreme oder Chutney angeboten. Die säurearme und leicht verdauliche Frucht ist reich an Vitamin C und A.

Zutaten

  • 80 g Mango
  • 80 ml Maracujasaft
  • 40 g Joghurt 3,5% Fett
  • Zucker nach Belieben
Zum Rezept
Tofu-Schokopudding
Wenn Sie einen eiweißreichen Nachtisch suchen, dann ist dieses Gericht ideal. Tofu enthält viel Protein, wird dennoch häufig aufgrund der Phytoöstrogene – das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die dem weiblichen Hormon Östrogen ähneln – gemieden. Die onkologischen Fachverbände und Gesellschaften, wie auch die deutsche Krebshilfe, halten einen Verzehr im normalen Rahmen aber für unbedenklich. Außerdem sind Sojaprodukte eine gute Alternative zu tierischen Eiweißlieferanten.

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 80 ml Schlagsahne mind. 30 % Fett
  • Mandelaroma nach Geschmack
Zum Rezept
Grüner Smoothie mit Brokkoli
Brokkoli ist mit dem Blumenkohl eng verwandt und gehört zu der Familie der Kreuzblütengewächse. Nicht nur die Röschen, sondern auch die zarten Blätter und Stängel können gegessen werden, gegart oder roh. Brokkoli ist reich an Vitamin C und Betacarotinen. Dazu enthält dieser herzhafte Gemüse-Smoothie noch die Vitamine B1, B2, B6, E und die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium.

Zutaten

  • 100 g Brokkoli
  • 200 g Spinat
  • 100 g Kürbis
  • 200 g Karotte
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
Zum Rezept
Tomaten-Tofu-Suppe
Während der Therapie kann es dazu kommen, dass Ihnen Fleisch nicht mehr schmeckt, dann ist dieses Gericht ideal. Tofu hat enthält viel Protein und gibt diesem Gericht die sämige Konsistenz. Die Tomate gehört zu den Nachtschattengewächsen, kommt ursprünglich aus Mittelamerika, und wurde von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht. Mittlerweile gilt das Fruchtgemüse als eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit und wird in vielen Ländern gezüchtet. Die Tomate enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, Betacarotin, Vitamin C und E, sowie die Mineralstoffe Kalium, Kupfer und Eisen – um nur einige zu nennen.

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 600 ml passierte Tomaten
  • 40 g Parmesan
  • Pfeffer, Salz, frisches Basilikum
Zum Rezept
Grüner Smoothie mit getrockneten Pflaumen
Verstopfung kann die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Faser- und ballaststoffreiche Ernährung in Kombination mit ausreichender Trinkmenge und Bewegung können dagegen helfen. Trockenpflaumen sind ein altbewährtes Hausmittel bei Verstopfung, unter anderem weil sie lösliche- und unlösliche Ballaststoffe enthalten. Spinat ist reich an Betacarotin, Eisen und Kalzium.

Zutaten

  • 130 g grüner Blattspinat
  • 400 g frische Ananas
  • 100 g Trockenpflaumen
Zum Rezept

Alle Rezepte bei Kau- und Schluckbeschwerden:

Erdbeer-Bananen-Cashew-Smoothie
Mascarpone-Mango-Creme
Süßkartoffelpüree
Tofu-Schokopudding
Tomaten-Tofu-Suppe
Joghurt-Mango-Smoothie
Grüner Smoothie mit Brokkoli
Grüner Smoothie mit getrockneten Pflaumen
Shopping Basket